Ultraschall der Hals- und Hirngefäße (Doppler/Duplex)

Beschwerden wie Schwindel, Gefühlsstörungen oder Sehstörungen können auf einer Minderdurchblutung des Gehirns durch Gefäßverengungen beruhen.  Mit der Ultraschall-untersuchung der Hals- und Hirngefäße können solche Verengungen der Schlagadern untersucht werden. 

In unserer Praxis können die Halsgefäße, die das Gehirn versorgen sowie mittels dem sogenannten transkraniellen Ultraschall Gefäße im Hirn selbst untersucht werden.

Die Untersuchung dauert nur wenige Minuten, ist schmerzfrei und gesundheitlich unbedenklich.