Evozierte Potentiale (AEP, SEP, VEP)

Die Untersuchung mittels evozierter Potentiale ist eine schmerzlose und harmlose Möglichkeit, die Funktionsfähigkeit verschiedener Abschnitte des Nervensystems zu überprüfen, in dem nach verschiedenen Reizen mittels Oberflächenelektroden am Kopf Signale abgeleitet werden.

Bei den akustisch evozierten Potentiale (AEP) wird dabei die Hörbahn untersucht, bei den visuell evozierten Potentialen (VEP) die Sehbahn und bei den sensibel evozierten Potentialen (SEP) die Leitungsfähigkeit der Nerven aus Armen und Beinen zum Gehirn.